In Vorbereitung: Flursteinsetzung 2020

Der aus der Kiesgrube zwischen Scharmbeck und Pattensen stammende “rötlich marmorierte, helle Granitblock” ist am Ostersonnabend vom Steinmetz bearbeitet worden. Nach Aussage des Steinmetz’ hat er eine gute Oberfläche und ist sehr hart und fest und deshalb für die Bearbeitung sehr gut geeignet. Der Schritzug “ACHTERN RIEßEL” wurde von der Vorlage auf Transparentpapier über Kohlepapier (pausen) auf die geweißte Fläche des Steines übertragen. Danach wurde mit einem Meißel die Form der Buchstaben im Stein vertieft und anschließend mit schwarzer Steinfarbe ausgemalt. Auch das Heimatverein-Logo erhielt seinen Platz.

Die Spender  Nanny und Dierk Schulz  haben sich den Stein und die Bearbeitung angesehen und waren ganz begeistert.
Ein besonderer Dank geht an Peter Grelck, der den Steinmetz bei der Arbeit unterstützt und gut versorgt hat.

Der vorgesehene Einweihungstermin am 26. April wird aufgrund der momentanen Situation verschoben. Nach Normalisierung der Lage werden wir einen Einweihungstermin festlegen und rechtzeitig bekannt geben. Der Stein soll aber schon vorher an seinem vorgesehen Ort (Büllhorn Buskehre) aufgestellt werden.

Text: Reinhard Behr
Fotos: Peter Grelck