Das war Kunst & Punsch 2018

Stimmungsvoller Auftakt bei Kunst & Punsch

Mit einem 2-stündigen Konzert auf der Tenne hat am vergangenen Freitag die Band „Danube´s Banks“ das Kunst & Punsch–Wochenende eingeläutet. Die 6-köpfige Formation mit dem Winsener Jonathan Wolters, der bereits das 3. Mal bei Kunst & Punsch zu Gast war, hat das Ole Huus ordentlich in Wallung gebracht.

Foto: Antje Klatt

Mit einer Mischung aus Gipsy Swing, Kleszmer und Balkan-Jazz und unglaublicher Spielfreude haben Danube´s Banks begeistert und der Funke ist schnell übergesprungen. Etwa 60-70 Gäste habe dieses besondere Konzert zum 15. Geburtstag von Kunst & Punsch genossen. Schade, dass nicht mehr Leute gekommen sind; vielleicht war das grottige Wetter, oder auch so manche Parallelveranstaltung Schuld.

Samstag hat sich dann das „Ole Huus“ durch eine klasse Teamarbeit der Arbeitsgruppe Aufbau/Umbau schnell wieder in eine Ausstellungstenne verwandelt. Pünktlich um 10:00 Uhr konnten die Kunsthandwerker ihre Plätze einnehmen und alles aufbauen.

Um 14.00 Uhr war alles perfekt, bis auf das   …..  WETTER  !!

Vor allem die Aussteller im Außenbereich und das Team vom Heimatverein, das draußen in der Bude tätig war, mussten einiges ertragen. Gut, dass wir das Zelt aufgebaut hatten. Dort konnte man wunderbar sitzen und Joe´s Grünkohl oder auch eine leckere Bratwurst essen.

Samstagnachmittag war es im „Olen Huus“ dann so richtig ZAUBERHAFT, denn in der „gKKK“ (geheimen Kinder-Keller-Kammer) hatte der Zauberer aus dem Büllhorner Wald in vier Vorstellungen so manche Tricks ausgepackt.

Foto: Antje Klatt

Außerdem gab es wieder die beliebte Druckwerkstatt für Jung und Alt. Auf der Tenne wurde gedruckt, bis die Walze dampfte. Begehrte Motive waren der Weihnachtsengel und das Ashäuser Wappen.

Foto: Angelika Szczepaniak

20 Kunsthandwerker hatten auf der Tenne, in den Stallungen und Stuben, sowie im Außenbereich ihre Stände aufgebaut und liebevoll dekoriert. Neu dabei waren diesmal Sabine Schlei, vom „Atelier Zeitreich“ in Ashausen, die ihre phantasievollen Keramiken präsentiert hat, ebenso wie Gudrun Lohmann, die Korbflechterin aus Asendorf. Ihr konnte man beim Arbeiten auch über die Schulter sehen.

Auch in der Kellerkammer waren am Sonntag zwei neue Ausstellerinnen zu Gast:
Gisela Helms mit Papierfiguren (nach Isabelle Guiot-Hullot) und Kristina v. Tronchien, die viele nette Accessoires aus Stoff genäht hat.

Fotos: Angelika Szczepaniak

Zum 2. Mal hat Karin Karl aus Stelle ihre wunderschönen Aquarelle bei Kunst & Punsch präsentiert.

Nach all der Kunst konnte man im Café in der „Guten Stube“ dann leckeren Kuchen und Torte genießen, am Samstag bei den Landfrauen. Sonntag hatte Petra Göring vom Heimatverein dort die Regie.

Der Sonntagvormittag begann wieder traditionell mit einem Gottesdienst auf der Tenne, musikalisch umrahmt durch Volkert Lundberg und die „Sunday Kids“.

Ein musikalisches Highlight gab es dann noch am Sonntagnachmittag: Das „Lounge Orchestra“ mit Johannes Koeppen am Saxophon und Alberto Sanchez (Harfe) sind zu einem Kurzauftritt bei Kunst & Punsch vorbeigekommen. Nach dem tollen Sommerkonzert haben wir uns sehr gefreut, dass die beiden erneut zugesagt haben. Mit chilliger Musik und stimmungsvollen Weihnachtsliedern haben die beiden Musiker – und die kleine Elena – mit ihren Gesang, alle verzaubert.

Feliz Navidad

Foto: Antje Klatt

In diesem Sinne:

Frohe Weihnachten,
wir danken allen Besuchern fürs Kommen und wünschen alles Gute für 2019!

Angelika Szczepaniak

Fotogalerie Konzert & Kunst & Punsch – Fotos Antje Klatt