Alle Beiträge von MK

23. Flursteinsetzung

26. April 2024

Am Rand des Park & Ride Parkplatzes Ashausen

Die diesjährigen Spender, Christa und Horst Kolodzeike, haben nach tagelangem Regen für die Flursteinsetzung am 26. April 2024 um 17:30 Uhr pünktlich Sonnenschein bei 11°C für uns bereitgestellt.

Das Aussuchen des Flursteins am 2. Februar bei Peter Grelck am Holtorfsloher Weg gestaltete sich zunächst schwierig, bis Horst seiner Frau Christa die Entscheidung überließ – eine gute Entscheidung, von der auch die Gäste der Flursteinsetzung überzeugt waren.

Der Steinmetz lieferte am 17. April den beschrifteten Stein an und platzierte ihn nach Anweisung der Spender und des Flursteinbeauftragten Reinhard Behr vor Ort. Die Beschriftung „Bääklan’n“ bezeichnet die etwa 30 ha umfassende umliegende Flur zwischen den Kreisstraßen 8 und 86 sowie dem Bahndamm. BÄÄKLAN’N, eine Flurbezeichnung aus dem Niederdeutschen übersetzt, hat die Bedeutung „Bachland“, eine Fläche, die geprägt ist durch den Ashäuser Mühlenbach, bevor dieser in den Deichgraben mündet.

Reinhard begrüßte etwa 60 Vereinsmitglieder und Gäste. Anschließend sprach Christa Kolodzeike über ihre Motivation, zusammen mit ihrem Mann Horst in diesem Jahr die Spende zu übernehmen.

Der von Kolodzeikes vorbereitete, sehr schöne Imbiss rundete die diesjährige Flursteinsetzung für die Anwesenden am Gründungstag unseres Heimatvereins würdevoll ab.

Peter Grelck

Der Stein wird geliefert

Reinhard Behr erklärt die Bedeutung des Flurnamens Bääklan’n

Keine Flursteinsetzung ohne Publikum

Die diesjährigen Spender Christa und Horst Kolodzeike mit Reinhard Behr

Lesung im Olen Huus: Titus Müller liest „Der letzte Auftrag“

1. März 2024, 19:00 Uhr

Oles Huus, Scharmbecker Straße/Ecke Holtorfsloher Weg, 21435 Ashausen

Eintritt: Hutspende

Titus Müller, geboren 1977, studierte Literatur, Geschichtswissenschaften und Publizistik. Mit 21 Jahren gründete er die Literaturzeitschrift »Federwelt« und veröffentlichte seither mehr als ein Dutzend Romane. Er lebt mit seiner Familie in Landshut, ist Mitglied des PEN-Clubs und wurde u. a. mit dem C. S. Lewis-Preis und dem Homer-Preis ausgezeichnet. Seine Trilogie um »Die fremde Spionin« brachte ihn auf die SPIEGEL-Bestsellerliste und wird auch von Geheimdienstinsidern gelobt.

Pressestimmen zum Buch „Der letzte Auftrag“

Hervorragend recherchiert. Auch Ur- und Alt-Berliner erfahren dabei Details, von denen sie noch nie gehört haben. Die eigene Stadt erscheint einem in buchstäblich neuem Licht.

– Peter Zander, Berliner Morgenpost –

Aktueller, präziser und einfühlsamer kann ein spannender Thriller um den Mauerfall 1989 nicht sein.

– Dieter Klug, Münchner Merkur –

Titus Müller versteht es wieder einmal, die Lesenden gekonnt auf eine Zeitreise mitzunehmen.

– Beate Rottgardt, Ruhr Nachrichten –

2023 – 20. Kunst & Punsch im Olen Huus

Vom 8.–10. Dezember findet zum 20. Mal der Kunsthandwerkermarkt in und am Olen Huus in Ashausen statt.

Am 11. Dezember 2004 fiel der Startschuss zum 1. Kunsthandwerkermarkt in Ashausen. Erst im Frühjahr 2004 hatte der Heimatverein das Ole Huus übernommen. Zur Ausstellung im Dezember musste sehr viel improvisiert werden; mit alten Balken und einer LKW-Plane wurde das Ole Huus zur Westseite notdürftig wetterfest gemacht, so dass auf der Tenne überhaupt ausgestellt werden konnte. Ilona Willrodt hatte dort im alten Kuhstall eine Bildergalerie organisiert. Seit 2004 waren neben etlichen Kunsthandwerkern mehr als 20 Musikformationen zu Gast bei Kunst & Punsch . Los ging es mit dem Pattensener Posaunenchor und der Gruppe „Tedesca“.

Jetzt, zur 20. Auflage, gibt es zur Eröffnung bereits am Freitag 8.12. ein stimmungsvolles Eröffnungskonzert auf der Tenne.

Um 19.00 spielen SAXYARPA mit Alberto Sanchez (Harfe), Johannes Köppen (Saxophon) und Manuel Beutke (Cajon). Bereits 2016 haben Alberto Sanchez aus Paraguay und Johannes Köppen die Besucher im Olen Huus verzaubert. Wenn diese Musiker aufeinandertreffen, passiert Magie : Aus den scheinbaren Gegensätzen aus Soul, Pop, Folk, Flamenco und Jazz entsteht ein ganz eigener unverwechselbarer Klang. Es wird um eine Hutspende gebeten!

Am 9. und 10. Dezember startet dann der traditionelle Kunst & Punsch-Markt mit vielen interessanten Kunsthandwerkern, einem gemütlichen Budendorf mit vielen Leckereien und natürlich Punsch. In diesem Jahr präsentieren 20 Kunsthandwerker ihre Arbeiten: Keramik, leuchtende Papiersterne, Outdoorkissen, Gedrechseltes oder Feuerkörbe aus Eisen – auf der Suche nach einem phantasievollen Geschenk oder einer schönen Dekoration wird hier jeder fündig.

Einige der Kunsthandwerker sind schon seit 2004 dabei, wie Barbara Behncke mit ihren tollen Deko-Ideen, Klaus-Dieter Klose mit Holzarbeiten, und Brigitte Sander mit ihren leckeren Marmeladen, Säften und vielen anderen stimmungsvollen Ideen.

Hofstand von Brigitte Sander Kunst & Punsch online Markt 2021

Das Besondere von Kunst & Punsch ist die Mischung aus Kunsthandwerk, Musikdarbietungen, kreativer Kinderwerkstatt und natürlich das gemütliche Beisammensein. Der Heimatverein, als Gastgeber, bietet wieder leckere Bratwurst an und natürlich PUNSCH. Traditionell gibt es in der „Guten Stube“ das beliebte Café; am Samstag mit den Landfrauen, Sonntag organisiert vom Heimatverein. In diesem Jahr wird es wieder die Druckwerkstatt für Jedermann geben und für Kinder wartet außerdem der Nikolaus an beiden Markttagen um 15.00 auf dem Dachboden mit einer Überraschung.

Ein weiteres musikalisches Highlight ist am Samstagnachmittag gegen 17 Uhr ein Kurzauftritt von C+C Sax mit Cindy Gottlieb und Carmen Sillmann.

Weinfest am 9. September 2023

Wir freuen uns auf das dreizehnte Weinfest am Olen Huus in Ashausen. Entgegen der Tradition findet es dieses Mal eine Woche früher statt. Am 9. September 2023 um 16 Uhr treffen wir uns bei Wein, Zwiebelkuchen, Brezeln und Käsepießen.

Ab 18 uhr wird es dann wieder Live-Musik mit Martin Friedenstab geben.

Der Heimatverein lädt alle Ashäuser und Freunde Ashausens ein, dabei zu sein. Ihr seid herzlich willkommen!

Bericht Fahrradtour 3. Oktober 2022

Die Fahrradtruppe – in der Mitte mit blauer Jacke der Stadthistoriker Eckard Buchner

Regen oder nicht, das war die zentrale Frage zu Beginn der diesjährigen Fahrradtour am Tag der Deutschen Einheit für die 13 Vereinsmitglieder.

Treffen, natürlich am „Olen Huus“ –  kurze Instruktionen zum Ablauf von Volker Schmidt unter der mächtigen Eiche vor unserem Vereinshaus – es tröpfelte etwas vom Himmel, skeptische Blicke nach oben, die blauen Löcher wurden größer.

Um 13:20 Uhr ging es über die Lindenstraße und „Sommers Eck“ unter der Bahnunterführung Richtung Grevelau, über die K86, entlang der Luhe bis zum Marktplatz von Winsen. Hier stellten wir die Fahrräder mit und ohne E-Antrieb am Marstall ab.

Es empfing uns der Stadthistoriker Eckard Buchner, der uns in seinem etwa 1½ stündigen Spaziergang durch die Winsener Innenstadt vorbei an historischen Orte und Gebäude führte.

Die Sonnenlöcher am Himmel wurden größer.

Es ging vorbei am Rathaus, an der alten Apotheke , wo der „Wunderheiler“ Schäfer Ast seine Salben herstellen ließ und sie von hier aus vertrieb, über den Kirchenbau der St. Marien Kirche, vorbei an dem Eckermann Gedenkstein über das Blaufärberhaus bis zum Schlossinnenhof und der Schlosskapelle, wo die Führung endete.

Danach verabschiedeten wir uns von dem Stadthistoriker, Herrn Buchner und radelten über Stöckte und Hoopte zurück nach Ashausen.

Wie in den vergangenen Jahren durfte auch dieses Mal das Kaffeetrinken sowie der leckere Kuchen in Steffis Cafe in der Lindenstraße nicht fehlen.

Dank an Volker für die Organisation der diesjährigen Radtour.

Wir treffen uns im nächsten Jahr zur Radtour am Tag der Deutschen Einheit wieder und dann vielleicht noch zahlreicher.

Peter Grelck

Das Winsener Schloss
St.-Marien-Kirche in Winsen (Luhe)
St.-Marien-Kirche innen
Die Schlosskapelle
Johann Peter Eckermann Gedenktafel

Kunst & Punsch 2022

3. + 4. Dezember 2022 in und am Olen Huus, Ashausen

Nach 2 Jahren coronabedingtem Ausfall findet in diesem Jahr Kunst & Punsch wieder rund um und im Olen Huus statt.
Rund 20 Kunsthandwerker freuen sich schon sehr, ihre Kreationen auszustellen und an die Frau/den Mann zu bringen. Und natürlich wird es auch wieder jede Menge Leckereien und Punsch – mit und ohne Alkohol – geben.
Sonnabend und Sonntag wird es begleitend wieder Live-Musik im Olen Huus geben. Am Sonnabend um 17 Uhr gibt die Gruppe „Ben’s fabulous & greasy“ (Gitarrenorchester Sprötze) ihr Stelldichein. Die fünf Musiker haben in den vergangenen Dekaden viel Erfahrungen in diversen, regional bekannten Bands gesammelt und dieser Hintergrund spiegelt sich im Motto: „easy listening, serious in the making“ wider. Am Sonntag um 16 Uhr wird die Gruppe „Duke & Dukies“ ihr Bestes geben.
Sonntag um 14 Uhr startet eine Kinder-Rallye im Olen Huus.
Wir hoffen, ihr freut euch genauso wie wir, dass wir uns wieder live treffen und miteinander Zeit verbringen können. Bleibt gesund!

Wir sehen uns bei Kunst & Punsch!

Liederabend mit Torsten Lange im Olen Huus

21. Oktober, 19:30 Uhr

© Sophie Schütt

Torsten Lange spielt und singt … Reinhard Mey
Vorgenommen hatte er sich das schon lange. In diesem Jahr ist es endlich soweit. Der Reinbeker Liedersänger und -macher Torsten Lange spielt und singt Lieder und Chansons seines Lieblingsliedermachers Reinhard Mey. „Reinhard Mey begleitet mich schon über 50 Jahre und angefangen hat alles mit den Schallplatten meines Vaters“ sagt der Reinbeker Musiker. Meys Lieder die so wunderbar poetisch von Freundschaft, Liebe und Familie erzählen, haben ihn schon damals sehr berührt und tun es bis heute immer noch.
Er denkt dabei z. B. an das Lied über denjenigen, der wie Orpheus singen möchte oder an jenes das von der Freiheit über den Wolken erzählt. Beide Lieder dürfen natürlich an keinem Abend fehlen. Dabei kopiert er die Lieder aber nicht einfach sondern interpretiert sie auf seine ganz eigene Art und Weise, ohne ihnen den Charakter, die Melancholie und die Ruhe zu nehmen. „Je hektischer, unverständlicher und trauriger unsere Welt wird, desto wichtiger wird es einmal innezuhalten und sich auf die wichtigen Dinge des Lebens zu besinnen. Liebe, Freundschaft und die Musik gehören für mich, wie für viele andere Menschen auf der Welt, absolut dazu.“, so der Reinbeker Musiker und Liedermacher, der durch sein Lied über seine Heimatstadt Reinbek bekannt geworden ist und bereits 2019 seine erste CD mit eigenen deutschen Liedern aufgenommen hat. Und so kann sich der Konzertbesucher auf einen besinnlichen und stimmungsvollen Abend mit der Musik und den Texten von Reinhard Mey freuen.

Radtour am 3. Oktober 2022

Traditionelle Radtour am Tag der Deutschen Einheit

Unsere diesjährige Radtour führt uns zum Winsener Schloss und steht unter dem Motto „Erlebnis und Geschichten“.

Wir starten am 3. Oktober 2022 um 13:00 Uhr am Olen Huus, Scharmbecker Straße 10.

Um Anmeldung wird bis zum 30.09. unter der Telefonnummer 0151 15389217 (Volker Schmitt) gebeten.

Die Streckenlänge (Hin- und Rückweg) beträgt ca. 18 km. Der Hinweg führt uns vom Olen Huus durch die Grevelau über die Luhe bis in den Schlosspark. Wir erhalten eine Führung durch das Winsener Schloss inkl. Schlosskapelle. Der Rückweg führt uns über Stöckte und Hoopte über den Geestwiesenweg zurück nach Ashausen. Wer mag, kommt abschließend mit zum gemütlichen Kaffeetrinken und Klönschnack in Steffies Café.

Weinfest am 17. September 2022

Nach zwei Jahren „Enthaltsamkeit“ können wir uns nun auf das zwölfte Weinfest freuen. Wir beginnen am Sonnabend, den 17.09.2022 um 16 Uhr an und im Olen Huus.

Ab 18 Uhr wird es Live-Musik mit Martin Friedenstab geben.

Es gibt wieder eine gute Auswahl an Weiß-, Rot- und Roséweinen, Bier und selbstverständlich auch alkoholfreie Getränke. Dazu gibt es traditionell selbstgebackenen Zwiebelkuchen, Käsehäppchen und Laugenbrezel.

Der Heimatverein lädt alle Ashäuser und Freunde Ashausens ein, mit uns den Herbst einzuläuten. Herzlich willkommen!

Radtour „Der Ashäuser Mühlenbach erzählt“

Wir beteiligen uns an dieser Aktion, in dem wir eine Radtour durch das schöne Tal des Ashäuser Mühlenbachs anbieten (siehe auch Broschüre DIE(K)KULTUR Seite 45).

Der Mühlenbach prägt unser Dorf Ashausen.

Wir laden dazu ein, den Bachlauf vom Quellgebiet über den Büllhorn bis zu der Stelle, an der er das Dorf Richtung Elbe verlässt, zu begleiten und zu erkunden – und das per Fahrrad.

Wir treffen uns am Sonntag, dem 4. September 2022, um 14.00 Uhr an der Schutzhütte Ecke Holtorfsloher Weg/Holer Moor beim Flurstein mit der Bezeichnung „Western“ und starten von dort aus zu unserer ca. zehn Kilometer langen Fahrrad-Tour.

Der Mühlenbach an der Napoleonbrücke (Postbrücke)

Die Strecke führt vielfach über Feldwege durch abwechslungsreiche Natur. Wir steuern interessante Punkte an, die sowohl von allgemeinem Interesse sind als auch die Geschichte und Entwicklung unseres Dorfes betreffen. Voraussichtlich benötigen wir drei bis vier Stunden, um im Dorf unser Ziel am Ende der Straße Gegenhoopt zu erreichen. Die Rückfahrt führt uns auf direktem Weg wieder zur Schutzhütte – gemeinsam oder je nach Wunsch auf getrennten Wegen.

Bestes Wetter wird bestellt! Wir freuen uns auf euch!

Wir bitten um Anmeldung bis zum 28. August 2022  per E-Mail an
klaus-dieter.klose(at)t-online.

Über die jährliche Radtour des Heimatvereins Ashausen, die traditionell am 3. Oktober 2022 stattfinden wird, informieren wir demnächst gesondert.

Klaus-Dieter Klose und Gaby Richter

Im Zentrum Ashausens: Der schmale Weg am Mühlenbach